Kartoffel-Spinat-Auflauf

Rezept für etwa drei Portionen: 300g frischer Spinat, 200g Sauerrahm, 1 Ei, 1 Knoblauchzehe, 100g Schafskäse, 50g Gruyère (oder anderen würzigen Bergkäse), 700g festkochende Kartoffeln, Petersilie. Spinat gut waschen, in einem Topf bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen, gut ausdrücken, fein hacken. Mit dem Ei, dem Sauerrahm und dem fein zerbröselten Schafskäse, gehackter Petersilie und zerdrücktem Knoblauch vermischen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Feuerfeste Form mit Butter und zerdrücktem Knoblauch fetten. In dünne Scheiben geschnittene Kartoffeln in die Form legen, darüber eine Schicht der Käsemasse. Solange wiederholen bis alles verbraucht ist, mit Kartoffeln abschließen, den geriebenen Gruyère darüberstreuen. Mit einer Alufolie abgedeckt etwa 1 Stunde backen. Noch eine Viertelstunde ohne Alufolie bräunen. Im Originalrezept wird einfach nur Bergkäse/Gruyère verwendet, kein Schafskäse …

Kartoffel-Spinat-Auflauf

Dieser Beitrag wurde unter Gerichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Kartoffel-Spinat-Auflauf

  1. Monika Bischel sagt:

    Hallo Oliver!

    Danke für’s Rezept!
    Wir werden es bald mal ausprobieren – sieht sehr lecker aus!

    Liebe Grüße!
    Monika

  2. ant sagt:

    hallo olivere

    interessant bei deinem kochblog waere, die einfuehrung eines korrenspondierenden
    getraenkeblogs, oder sagen wir ambiente. welcher wein, bier, schnaps, und welche musik
    und lichteinstellungen. sozusagen kulinarische gesamtkunst. :)

    lg ant

    • ofr sagt:

      Ja, keine schlechte Idee, allerdings macht das schon der „Hobbykoch Peter Wagner“ auf Spiegel Online, lässt sich ja auch super vermarkten mit Links zum CD- und Weinhändler, und der hat’s wohl von chefsimon.com geklaut :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.