Burgenländischer Mohnkuchen

Hab ich schon mal gemacht. Dieses Mal 5-10 Minuten weniger im Ofen, deshalb ist der Kuchen dieses Mal saftiger.

Dieser Beitrag wurde unter Gerichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf Burgenländischer Mohnkuchen

  1. ant sagt:

    interessant.

    wie lange backst du den?

    bzgl saftigkeit. der kuchen ist frisch aus der roehre nicht zu essen.
    einen tag stehen lassen ist zumindest bei meiner methode ein guter einfall.
    natuerlich faellt das schwer. zahlt sich aber aus.
    trocken kann der kuchen eigendlich bei dem ganzen fett nicht sein und ist er auch nicht.
    beim stehenlassen passiert dann etwas, vielleicht kommt das fett aus den poren wieder hervor und macht den kuchen wieder „saftig“.
    ich hab keine ahnung :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.